Allerheiligen

Die Gläubigen sind am 1. und 2. November auch tagsüber zum Gebet an den Gräbern eingeladen. Allerheiligen/Allerseelen fällt also nicht aus, sondern findet wie so vieles zur Zeit anders statt. In diesem Jahr gibt es mehrere Angebote, die Gräber zu besuchen.Es gelten die bekannten Abstands-und Hygienevorschriften in den Kirchen und am Friedhof. Wir bitten die Familien, sich beim Gräbergang auf verschiedene Tage und Zeiten aufzuteilen, damit an den einzelnen Gräbern nicht zu viele Personen auf einmal sind. Die Pfarrangehörigen laden wir zu den Gräbersegnungen nach den Gottesdiensten(hierzu bitte anmelden)ein, damit an Allerheiligen bei den Totengedenken am Nachmittag die Höchstzahl von 200 Personen im Freien auf den Friedhöfen nicht überschritten wird. Es ist an Allerheiligen kein Sammelrosenkranz in den Kirchen, dafür beginnen die Andachten am Nachmittag bereits um 13.30 Uhr an den Friedhöfen, hierzu ist keine Anmeldung erforderlich. Es besteht zu jedem Gräbergang Maskenpflicht! Wir bitten, den Anweisungen der vor Ort anwesenden Ordner Folge zu leisten. Folgende Zeiten stehen in den Pfarreien zur Verfügung:

Arbing:

Sonntag, 01.11.2020: 08.30 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung,                                                      13.30Uhr Am Friedhof: Andacht mit Totengedenken und Gräbersegnung,

Montag, 02.11.2020: 9.00 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

Endlkirchen:

Sonntag, 01.11.2020: 13.30 Uhr Am Friedhof: Andacht mit Totengedenken und Gräberssegnung,

Montag, 02.11.2020: 19.00 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

Erlbach:

Samstag, 31.10.2020: 19.00 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung,

Sonntag, 01.11.2020: 10.30 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung;

13.30 Uhr Am Friedhof: Andacht mit Totengedenken und Gräbersegnung,

Montag, 02.11.2020: 9.00 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

Perach:

Sonntag, 01.11.2020: 10.30 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

NEU -13.30 Uhr Am Friedhof: Andacht mit Totengedenken und Gräbersegnung;

Montag, 02.11.2020: 19.00 Uhr Wortgottesdienst, anschl. Gräbersegnung

Reischach:

Samstag, 31.10.2020: 15.30 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

Sonntag, 01.11.2020: 08.30 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung;                                                           13.30 Uhr Am Friedhof: Andacht mit Totengedenken und Gräbersegnung

Montag, 02.11.2020: 19.00 Uhr Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung

1780 Liter Apfelsaft für den Kindergarten Reischach

Gut drei Wochen lang haben die ehrenamtlichen Helfer des Elternbeirats vom Reischacher Kindergarten Äpfel bei vielen Spendern gesammelt, um Apfelsaft für die Kinder zu pressen. Am vergangenen Samstag dann das stolze Ergebnis: 1780 Liter reiner Apfelsaft konnten dem Kindergarten übergeben werden. Mittlerweile ist es schon Tradition: Das Apfelsaftpressen des Elternbeirats vom Kindergarten St. Martin in Reischach. Ende September und Anfang Oktober war es nun wieder soweit. "Es ist schon mit einem organisatorischen Aufwand verbunden, aber die Unterstützung aus der Bevölkerung und der Zusammenhalt im Elternbeirat sind immer wieder toll", so Mirjam Meßner, Vorsitzende des Elternbeirats. Über mehrere Tage konnten sechs Hänger voll mit Äpfeln gesammelt werden. "Wir hatten eine Liste mit Apfelspendern vom vergangenen Jahr. Die Leute haben wir wieder kontaktiert", so Meßner. Zudem hätten Aushänge im Kindergarten und ein dort eigens aufgestellter Anhänger ebenfalls viele Äpfel und neue Sammelstellen gebracht. Bei der Obstpresserei Gottanka in Schildthurn wurden die Äpfel schließlich gepresst. "Insgesamt haben 12 Elternbeiräte, teilweise mit ihren ganzen Familien, fleißig geholfen", erzählt die Vorsitzende. Der Apfelsaft kommt zu 100 Prozent den Kindern zugute. "Über das Jahr müssen so kaum mehr Getränke zugekauft werden", freut sich auch die Leiterin des Kindergartens, Franziska Lehmann. Besonders bedanken möchten sich der Elternbeirat und der Kindergarten bei den vielen Apfelspendern. − red/F: Kindergarten

 (ANA vom 16.10.2020)

 

 

Gemeinsam durch die Zeit

Tag der Ehejubilare in Perach gefeiert
Insgesamt zehn Ehejubilare wurden jetzt in Perach im Rahmen eines Gottesdienstes gefeiert. −Foto: Stahlhofer
Insgesamt zehn Ehejubilare wurden jetzt in Perach im Rahmen eines Gottesdienstes gefeiert. −Foto: Stahlhofer

Perach. In Perach wurden jetzt die diesjährigen Ehejubilare gewürdigt. Zehn Paare fanden sich zum Empfang ein und feierten gemeinsam mit Pfarrer Ludwig Samereier den Gottesdienst. Auf der Orgel begleitete Annemarie Grabmaier, Anne Strasser sowie Bernadette und Martin Gindl umrahmten gesanglich den Gottesdienst.

Bei den Fürbitten wurde ein Weg aus bunten Tüchern gelegt, jede Farbe hatte ein bestimmtes Symbol: Gelb für die freudigen Ereignisse in einer Ehe (Geburt eines Kindes, Urlaub, Hausbau), Rot für die Liebe, Schwarz für die Sorgen, Blau für die Kraft, die sie sich gegenseitig geben sollen, Grün für die Hoffnung und Weiß für den Trost nach Todesfällen in der Familie und im näheren Umfeld.

 

Die Paare wurden heuer gemeinsam gesegnet. Wegen der Corona-Pandemie fand jedoch kein Empfang, kein gemeinsamer Einzug in die Kirche und auch im Anschluss kein gemeinsames Mittagessen statt. Die Paare bekamen zur Erinnerung an den Ehrentag, einen Kalender überreicht. − red

Die JubilareMaria und Hermann Trenker, Theresia und Karl-Heinz Watzhofer, Siglinde und Hans Latta, Berta und Vitus Wolferseder, Verena und Christoph Schickhuber, Therese und Alois Gruber, Rosalinde und Johann Binder, Elisabeth und Ludwig Wallner, Renate und Hans-Peter Schüller sowie Hildegard und Alois Hamberger.

 

(ANA vom 16.10.2020)

 

Pfarrbüro geschlossen

Am Dienstag, 20.10.2020 sind die Pfarrbüros in Perach und Reischach wegen einer Fortbildung geschlossen

Altkleidersammlung in Reischach

Am Samstag, den 24.10.2020 führt die KLJB Reischach die Altkleidersammlung durch. Die Säcke bitte bis spätestens Samstag, 24.10.2020, 8.00 Uhr im Nebengebäude am Pfarrheim ablegen.

Dankgottesdienst der Erstkommunionfamilien mit Ministranten-Aufnahme und Verabschiedung in Reischach

Am Sonntag, den 25.10.2020 findet um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche Reischach ein Dankgottesdienst der Erstkommunionfamilien statt. Hierbei werden auch neue Ministranten aufgenommen und verabschiedet. Musikalische Gestaltung: Thomas Hauser

Sonntag der Weltmission 25.10.2020

Am 25.10.2020 findet der Weltmissionssonntag statt, die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Angesichts der weltweiten Corona-Pandemie stehen die missio-Aktionen im diesjährigen Monat derWeltmission unter dem Leitwort „Selig, die Frieden stiften solidarisch für Frieden und Zusammenhalt". Im Mittelpunkt stehen hierbei unsere Partnerländer in Westafrika Niger, Mali und Burkina Faso.Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie die kirchliche Solidaritätsarbeit mit einer Spende auf das KontoIBAN DE 96 7509 0300 0800 0800 04 bei der LIGA Bank Münchenoder mittels der beigefügten Spendentüte.