Nachmittagsprogramm sehr gefragt

Reischacher Kindergarten verzeichnet über 70 Anmeldungen

Reischach. Einen großen Erfolg kann der Kindergarten St. Martin Reischach mit seinem neuen Nachmittagsprogramm schon kurz nach dessen Start verbuchen. Weitere Neuerungen werden ab September in Kraft treten, wie die Einrichtung mitgeteilt hat.

Sie freuen sich über die vielen Anmeldungen zum neuen Nachmittagsprogramm: Die Leiterin des Kindergartens St. Martin Reischach, Franziska Lehmann (rechts), und ihre Stellvertreterin Theresa Eglseder. −Foto: red
Sie freuen sich über die vielen Anmeldungen zum neuen Nachmittagsprogramm: Die Leiterin des Kindergartens St. Martin Reischach, Franziska Lehmann (rechts), und ihre Stellvertreterin Theresa Eglseder. −Foto: red

Nach nur gut zwei Wochen im Amt kann die neue Leiterin Franziska Lehmann mit ihrem Team im Kindergarten St. Martin in Reischach einen Rekord verzeichnen: Zum neu aufgelegten Nachmittagsprogramm zur Förderung von Kindern in den Bereichen Musik, Kultur, Natur und Schulanfängerförderung wurden innerhalb von zehn Tagen mehr als 70 Kinder angemeldet.

 

"Ich bin ehrlich überwältigt und freu’ mich einfach riesig", so die neue Kindergartenleiterin. Um fortzufahren: "Es ist eine echte Bestätigung für mein Team und mich!" Während ihrer Einarbeitungszeit hat sich Franziska Lehmann viel mit Eltern und Erzieherinnen ausgetauscht. Nachdem insbesondere die Schulanfänger speziell unterstützt werden sollten, war die Idee, auch den anderen Kindern die Möglichkeit einer kindgerechten Wissensvermittlung mit Spaß am Lernen anzubieten. "Herausgekommen ist ein vielfältiges Nachmittagsprogramm, bei dem wir die Kinder ganz individuell fördern können", so Lehmann. Die Schulanfänger dürfen sich auf spannende Experimente freuen, lustige Spiele für Mund und Zunge kennenlernen, werden in Sprach- und kognitiver Kompetenz gefördert, erlernen Gruppenarbeit und dürfen auch die Schule besuchen. Bei den Wald- und Wiesenwichteln basteln die Kinder mit Naturmaterialien, werden Beete gepflanzt, ein "Fühl-Pfad" angelegt und Tiere beobachtet. Gleichzeitig stehen motorische Übungen für Körpergefühl, Wohlbefinden und zur Stärkung der Abwehrkräfte im Fokus.

Bei den Angeboten "Zaubermusik" und Kreativwerkstatt können die Kinder Instrumente basteln, neue Kulturen kennenlernen und "um die Welt reisen", sich beim Gestalten mit Ton austoben und selbst leckere Gerichte kochen.

Kindergartenleiterin: "Wir sind so gut wie ausgebucht""Wir sind so gut wie ausgebucht", erklärt Lehmann. Die große Anzahl an Buchungen bringt dem Kindergarten zudem einen Vorteil beim Betreuungsschlüssel. "Wir können mit mehr Erzieherinnen arbeiten und dadurch die Gruppengröße unserer Kindergarten- und Kitagruppen etwas überschaubarer halten", erklärt die Leiterin. "Das kommt auch den Eltern zugute, die kein Programm gebucht haben."

Das neue Angebot hat zudem für deutlich mehr Buchungen beim Mittagessen gesorgt. "Das freut uns besonders, weil wir ab Herbst einen neuen Caterer engagiert haben", erklärt Mirjam Meßner, Vorstand des Elternbeirates. Ab September wird Aicher’s Schulverpflegung aus Tüßling das Essen für die Kinder liefern. – red

 

(ANA vom 23.07.2020)