Sieben Paare, 215 Jahre

Ehejubilarstag der Pfarrei Perach
Zum Gruppenfoto stellten sich die Jubelpaare mit Kumar Yangaladasu, Kurt Plewan von der Kirchenverwaltung, dem Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Klaus Hiefinger und Susanne Stubenvoll vom Vorbereitungsteam.
Zum Gruppenfoto stellten sich die Jubelpaare mit Kumar Yangaladasu, Kurt Plewan von der Kirchenverwaltung, dem Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Klaus Hiefinger und Susanne Stubenvoll vom Vorbereitungsteam.

Perach. Sieben Paare, die es zusammengerechnet auf 215 Jahre Ehe bringen, haben sich am Ehejubilarstag beteiligt, zu dem die Pfarrei Perach vor wenigen Tagen eingeladen hatten. Wie in jedem Jahr wurden die Paare im Pfarrhof mit Sekt empfangen, als Anstecker erhielten sie ein Herz und zogen dann mit Pfarrer Kumar Yangaladasu in die Kirche ein. Die feierliche Umrahmung übernahm der Chor "Helias" zusammen mit dem Pfarrgemeinderat, das Thema war "Zeit".

Bei den Fürbitten wurde die Ehe als "Weg" dargestellt, als äußeres Zeichen wurden verschiedene Tücher ausgelegt: Gelbes Tuch – für die Zeiten, in denen es den Eheleuten gut geht, z. b. Geburt eines Kindes, Einzug in das Haus, Urlaub usw. Rotes Tuch – für die Liebe. Schwarzes Tuch – Sorgen, Krankheit, Arbeitsverlust.
Blaues Tuch – Treue. Grünes Tuch – Hoffnung. Weißes Tuch – guter Gott, der in schwierigen Zeiten tröstet.

 

Bei der Gabenbereitung brachten einige Paare verschiedene Gegenstände zum Altar: Eine Rose als Zeichen der Liebe und Dankbarkeit, Brot, als Zeichen, was wir im Leben brauchen. Eine Kerze für das Licht, das wir füreinander sein sollen. Einen Stock, als Zeichen für Stütze und Halt. Aber auch einen Stein, für die Schwere im Leben. Nachdem der Geistliche am Ende des Gottesdienstes noch ein Gedicht über die Zeit vorgelesen hatte, wurden die einzelnen Paare gesegnet und ein Foto gemacht. Es wurde Ihnen ein
Tischkalender "Thema Zeit" überreicht. Beim geselligen Teil im Bürgerhaus gab es dann das Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. − red/Foto: Stahlhofer
Verheiratet seit: Fünf Jahren: Eva-Maria und Peter Vizthum.
Zehn Jahren: Heidi und Michael Hansbauer.
30 Jahren: Erna Salzinger-Nuener und Klaus Nuener.
35 Jahren: Eva Maria und Wolfgang Baisl.

40 Jahren: Edeltraud und Ludwig Sprüderer sowie Anna und Bernhard Wildenhof.

55 Jahren: Rosina und Franz Winkler.

 

(ANA vom 15.10.2019)