Aktuelles

Landfrauentag in Niederaltaich

Am Mittwoch, 20.02.2019 ist Landfrauentag in Niederaltaich – Thema „Der Wald als Gesundheits- und Erholungsraum“. Anmeldung für Arbing bis 13.02.2019 bei Antonie Spirkner,  Tel. 08670/694. Anmeldung für Erlbach bis zum 13.02.2019 bei B. Maier, Tel. 08725/7837. AnmeldungTel. für Reischach bei Andrea Hochhäusl, Tel. 985678.

 

Gebet der Jugend / Überraschungs-Kino mit Tiefgang

Freitag, 22.02.2019, 20.00 Uhr im Pfarrheim Reischach

 

Familiengottesdienste in Perach und Reischach

Am Sonntag, den 24.02.2019 finden um 10.15 Uhr in Perach und Reischach Familiengottesdienste statt. Wer mag, darf verkleidet kommen!

 

Lieder - Spiegel der Seele

mit Ingrid Weißl am Donnerstag, 21.02.2019, 18.30 - 20.00 Uhr im Dekanatshaus Altötting.

 

Tag der offenen Tür im Kindergarten St. Petrus Erlbach

Am Dienstag, 19.02.2019 bietet der Kindergarten St. Petrus Erlbach von 15.00 - 17.00 Uhr einen Tag der offenen Tür für alle interessierten Eltern an mit der Möglichkeit den Kindergarten und die Kinderkrippe zu besuchen. Sie können unsere Räume besichtigen, Spielmaterialien ausprobieren, Kuchen essen und viele Fragen stellen. Natürlich bietet dieser Nachmittag auch die Möglichkeit zur Anmeldung Ihres Kindes. Sollten Sie verhindert   sein, dann melden Sie sich bei uns, Tel.  08670/5100 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Pfarrgemeinderatssitzung für Perach

Am Donnerstag, 21.02.2019 ist um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Pfarrgemeinderats-Sitzung in Perach.

 

Treffen des Kindergottesdienst-Teams Reischach

Vorbereitungstreffen am Mittwoch, 20.02.2019, 20.00 Uhr im Pfarrbüro.

 

Landfrauentag in Niederaltaich

Am Mittwoch, 20.02.2019 ist Landfrauentag in Niederaltaich – Thema „Der Wald als Gesundheits- und Erholungsraum“. Anmeldung für Arbing bis 13.02.2019 bei Antonie Spirkner, Tel. 08670/694. Anmeldung für Reischach bei Anmeldung bei Andrea Hochhäusl, Tel. 985678.

 

Landfrauentag in Niederaltaich

Am Mittwoch, 20.02.2019 ist Landfrauentag in Niederaltaich – Thema „Der Wald als Gesundheits- und Erholungsraum“. Anmeldung für Erlbach bis zum 13.02.2019 bei B. Maier, Tel. 08725/7837.

 

Bildervortrag bei den Erlbacher Senioren

Am Dienstag, den 19.02.2019 hält Josef Stahlhofer ab 13.30 Uhr im Gasthaus Huberhof einen Bildervortrag über den Werdegang von Pfarrer BGR Ludwig Samereier. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

 

Martin Schächner übernimmt Kirchenpfleger-Amt vom Vater

Hermann Schächner und Josef Eder aus Kirchenverwaltung verabschiedet

Abschied und Willkommen in der Kirchenverwaltung: Elisabeth Sigrüner (von links) und Pfarrer Hermann Schächner jun. mit Hermann Schächner. Ihm galt der Dank von Pfarrer Ludwig Samereier ebenso wie Josef Eder. Dem neuen Kirchenpfleger Martin Schächner wünschte auch Bürgermeister Alfred Stockner alles Gute. −Foto: Hahn Abschied und Willkommen in der Kirchenverwaltung: Elisabeth Sigrüner (von links) und Pfarrer Hermann Schächner jun. mit Hermann Schächner. Ihm galt der Dank von Pfarrer Ludwig Samereier ebenso wie Josef Eder. Dem neuen Kirchenpfleger Martin Schächner wünschte auch Bürgermeister Alfred Stockner alles Gute. −Foto: Hahn

Arbing. Ein neuer Kirchenpfleger ist in Arbing im Amt. Er heißt Martin Schächner und löst seinen Vater Hermann ab, der unlängst nach 18 Jahren im Dienst aus seinem Amt verabschiedet wurde.

Martin Schächner (32) ist Hoferbe auf dem stattlichen Schächnerhof in der Ortschaft Reiter. Er ist ebenfalls schon seit vielen Jahren bei kirchlichen Hochfesten, Beerdigungen und sonstigen Anlässen in Arbing eingebunden und hatte dabei seinen Bruder Christian und seinen Vater unterstützt oder vertreten wenn diese wegen der Arbeit auf dem großen Bauernhof keine Zeit hatten. Die komplette Familie Schächner ist sehr jeher tiefverwurzelt im christlichen Glauben und in der katholischen Tradition – Sohn Hermann wurde Pfarrer und ist in Unterneukirchen im Einsatz, Sohn Christian ist im Mesnerdienst eingebunden.

Renovierung der Kirche Ecking als wichtige AufgabeVor seiner neuen Aufgabe als Kirchenpfleger hat Martin Schächner, wie er sagt, den nötigen Respekt, aber ihm stünden ja doch mit Thomas Gaßlbauer als Stellvertreter sowie Robert König und Georg Lichtenwimmer sehr zuverlässige Mitstreiter in der Kirchenverwaltung zur Seite. Auch die Unterstützung des Pfarrgemeinderates sowie der beiden Pfarrer sei ihm sicher. Als eine wichtige Aufgabe erwartet ihn die Renovierung der Kirche Ecking – eine Maßnahme, die von der Diözese in Passau schon positiv bewertet wurde.

Martin Schächner und war natürlich auch dabei, als vor wenigen Tagen sein Vater Hermann Schächner sowie Josef Eder im Gasthaus Pallauf aus der Kirchenverwaltung verabschiedet wurden. Besonders im Mittelpunkt stand dabei Hermann Schächner, eine regelrechte "Institution" in der Pfarrei Arbing: Seit seiner Einheirat auf den Schächner Hof widmete er sich in der ehrenamtlichen Mitarbeit als Kommunionhelfer und im Wortgottesdienst, sowie mehrere Perioden im Pfarrgemeinderat, ehe er dann ab 2000 18 Jahre als Kirchenpfleger an der Spitze der Kirchenverwaltung stand. Einige Priester und zahlreiche Mitstreiter im Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung hat er kommen und gehen sehen. Zahlreiche Maßnahmen rund um das Gotteshaus St. Georg in Arbing und der Kirche in Ecking sind über die Bühne gegangen.

Seit 1994, also 24 Jahre, gehörte Josef Eder aus Reichwald der Kirchenverwaltung an. Viel Freizeit haben beide Vorzeige-Christen während dieser Zeit geopfert, Verantwortung getragen und waren hervorragende Organisatoren, etwa bei der für viele unvergesslichen Primizfeier von Hermann Schächner 2012. Sie gingen ihre Arbeit in der Kirchenverwaltung mit Herzblut, Engagement, aber auch gesundem Menschenverstand an, wie es hieß.

So sagte Pfarrer Ludwig Samereier, die beiden langjährigen Mitarbeiter hätten sich in jedem Moment ihrer Tätigkeit den christlichen Werten verpflichtet gefühlt. Ihre Namen würden in die Annalen der Arbinger Kirchengeschichte eingehen und bei jedermann in bester Erinnerung bleiben. Als Präsent hatte er je einen Geschenkkorb mitgebracht. Außerdem überreichte er an Hermann Schächner eine Dankurkunde des Bistums Passau, unterzeichnet von Generalvikar Klaus Metzl. Dieselbe Auszeichnung gab es für Josef Eder, unterzeichnet von Bischof Stefan Oster.
Bürgermeister Alfred Stockner überreichte als Dankeschön den Ehrenkrug der Gemeinde und würdigte in besonderem Maße die außergewöhnliche ehrenamtliche Mitarbeit der scheidenden Kirchenvertreter. Ohne Probleme funktioniere die Zusammenarbeit der weltlichen und kirchlichen Gremien.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Sigrüner sagte, Abschiede seien immer mit einem Neuanfang verbunden. Mit Martin Schächner und Georg Lichtenwimmer habe man zwei neue engagagierte Mitstreiter für die Kirchenverwaltung gewinnen können. − gh

 

(ANA vom 16.02.2019)