Ordensschwestern

Nach 4 Jahren segensreichen Wirkens als Gemeindereferentin in unserem Pfarrverband wurde Sr. Marika Wippenbeck vom Orden der Hl. Kreuz Schwestern zum 01.09.2008 aus Reischach abberufen. Sie wird zukünftig für die Ordensausbildung und Ausbildung der Gemeindereferenten/-innen im Orden bzw. in einem Teil der Diözese zuständig sein. Sie wohnt deshalb jetzt im Mutterhaus des Ordens in Altötting. Mit Sr. Marika hat auch Sr. Christine den Pfarrverband verlassen.


Ihre Nachfolgerin Sr. Mirjam Sprenger wirkte vom 01.09.2008 bis 31.07.2012 segensreich bei uns im Pfarrverband. Sie wohnt in einer kleinen Schwesterngemeinschaft in Neuötting, da Sie auch dort noch Aufgaben zu erfüllen hat. Zum 31.07.2012 musste Sie aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit im Pfarrverband aufgeben. Sie bleibt aber weiterhin in Neuötting wohnen.

 

Somit haben wir im Pfarrverband nach einer Zeit von 69 Jahren (seit 1939 waren in Reischach Niederbronner Schwestern stationiert, seit 2004 auch Schwestern vom Hl. Kreuz) keine Ordensschwestern mehr.

 

 

 

 

 

 

Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Hl. Kreuz
Sr. Marika Wippenbeck (links)
Sr. Christine Stehböck (Oberin)

 

Leider wurde der Schwesternstützpunkt der Niederbronner Schwestern nach 67 Jahren segensreichen Wirkens in Reischach zum 1. Mai 2006 aufgelöst. Sr. Berlindis und Sr. Klara haben uns verlassen uns und sind in die Nähe von Bamberg gezogen. Wir wünschen unseren Schwestern für die Zukunft alles Gute!

Nachtrag: Sr. Berlindis ist am 13.07.2011 verstorben.

Bilder von der Verabschiedung von Sr. Berlindis und Sr. Klara finden sich hier:

 

Das Wirken der Niederbronner Schwestern soll nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb sind die ausführlichen Artikel über die Kranken- und Altenpflegestation St. Elisabeth und den Kindergarten St. Martin aus dem Heimatbuch der Gemeinde Reischach Band 2 von Alois Stockner mit freundlicher Genehmigung des Autors auszugsweise zusammengefasst.

zum Artikel über die Niederbronner Schwestern

Zur Erinnerung an das Wirken der Niederbronner Schwestern in Reischach wurde am 5. November 2006 eine Gedenktafel am Schwesternhaus in Reischach enthüllt.